Kippbehälter, Kippmulden & Abrollbehälter für Stapler

Hier finden Sie eine Vielzahl an verschiedensten Kippbehältern und Kippmulden für die Aufnahme mit den Stapler-Gabelzinken oder mit dem Kran über zusätzlich angebrachte Kranösen. Ob Stapler-Kippbehälter mit großem Volumen oder Kippmulden mit besonders hoher Tragfähigkeit, bei uns werden Sie sicherlich fündig. Alle Kippbehälter für Gabelstapler und Krane aus unserem Sortiment sind äußerst robust gebaut und für den langjährigen Einsatz konstruiert worden. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl der passenden Stapler-Kippmulden auch telefonisch - sprechen Sie uns an!

weitere Informationen zu unseren Stapler-Kippbehältern....

Kippbehälter für Stapler sind Gabelstapler-Anbaugeräte, die schon vielerorts verwendet werden, bspw. um Schüttgüter oder andere Dinge innerhalb des Betriebs bequem mit dem Stapler transportieren zu können. Die Stapler-Kippbehälter werden dabei ganz einfach mit den Staplerzinken aufgenommen und schon kann der Transport beginnen. Wenn die Güter in größere Höhen gehoben werden sollen, können die Kippmulden dafür verwendet werden, denn optional sind Kranösen verfügbar. Mit diesen Kranösen ausgestattet, können auch Krane die Kippbehälter problemlos nutzen. 

Große Auswahl mit unterschiedlichen Volumina und Tragfähigkeiten

Die Auswahl der verschiedenen Kippbehälter ist sehr groß: Angefangen bei den kleineren Stapler-Kippbehältern mit 0,15cbm bis hin zu Großraum-Kippbehältern mit 5 cbm sind vielfältige Ausführungen im Sortiment, so dass für jeden Bedarf der passende Kippbehälter gefunden werden kann. Auch die Tragkraft von bis zu 3000kg ist für die allermeisten Anwendungen mehr als ausreichend. Sollen mit den Kippbehältern für Gabelstapler schwerere Lasten transportiert werden, gibt es spezielle Schwerlast-Kippbehälter, die mit einer Tragfähigkeit von zu 4000kg auch große Mengen Schüttgut aufnehmen können. Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl das passenden Stapler-Kippbehälter für Ihren Betrieb.

Klassischer Kippbehälter oder Abrollbehälter - die Unterschiede der Kippmachnismen

Ein Unterscheidungsmerkmal zwischen den verschiedenen Kippbehältern ist der Kippmechanismus, wobei hier drei unterschiedliche Ausführungen erhältlich sind: Der einfachste Kippmechanismus ist klassisch nach vorne über die Gabelzinken hinweg. Der Vorteil dieser Art der Entleerung ist ein günstiger Preis und eine einfache und robuste Mechanik, die den Entleerungsvorgang des Kippebhälters steuert. Der Nachteil des klassischen Kippmechanismus ist der Schwerpunkt des Gesamtsystems, der sich während des Kippvorgangs vergleichsweise weit nach vorne verlagert. Als Alternative dazu haben sich in den letzten Jahren immer mehr die sogenannten Abrollbehälter etabliert: Hier erfolgt das Entleeren nicht indem der gesamte Behälter nach vorne über die Gabelspitzen wegklappt, sondern durch einen Abrollmechanismus verbleibt der Schwerpunkt des Systems näher am Gabelstapler und bleibt so stabiler. Kippbehälter mit diesem Abrollmechanismus werden daher oftmals auch als Abrollbehälter bezeichnet. 
Ein dritter Kippmechnismus ist ein Scherensystem, das bspw. beim Kippbehälter TYP NK zum Einsatz kommt. Hier wird der Behälter auch nach vorne abgekippt, durch den Scherenmechanismus verbleibt der Schwerpunkt aber ebenfalls sehr zentral und sorgt so für eine erhöhte Stabilität des Gesamtsystems. 
Mit dem Kippbehälter TYP 3S (drei Seiten-Kipper) gibt es nun erstmal auch einen Kippbehälter, der nicht nur nach vorne entleert werden kann, sondern ebenso nach links und rechts. Gerade wenn wenig Platz zum Rangieren oder bspw. in Hallen kann so das Schüttgut perfekt in den dafür vorgesehenen Container abgekippt werden. 

Entleerung von Kippbehältern - mechanisch, hydraulisch oder automatisch

Das Abkippen des Schüttgutes erfolgt entweder bei den einfachen Ausführungen der Gabelstapler-Kippbehälter per mechanisch Seilzugmechanismus oder bei den besser ausgestatteten Versionen direkt über die Hydraulik vom Gabelstapler (und dann ganz einfach per Knopfdruck bzw. per Hydraulik-Hebel). Beispielsweise werden die Kippbehälter vom TYP BKC oder GU als hydraulische Anbaugeräte verfügbar, so dass der Kippmechanismus dann durch die Bordhydraulik vom Gabelstapler gesteuert wird. Eine Besonderheit bieten die Schwerlastkippbehälter vom TYP SK: Hier kann die Entleerung auch automatisch eingeleitet werden, indem der Auslösefuß auf den Rand des Containers aufgesetzt wird, in den das Schüttgut entleert werden soll.  

Sicherung der Kippbehälter gegen Abrutschen von den Gabelzinken

Ein unbeabsichtigtes Abrutschen der Kippbehälter von den Gabelzinken kann schwerwiegende Folgen haben und zu Unfällen führen. Mit einer entsprechenden Sicherung sind daher die Kippbehälter vor so einem Fall geschützt. Wie viele andere Stapleranbaugeräte werden auch die Kippbehälter durch eine Kettensicherung vor dem Abrutschen von den Gabelzinken gesichert. Diese Art der Abrutschsicherung hat sich über viele Jahre bewährt und ist auf der einen Seite sehr einfach in der Nutzung und bietet gleichzeitig eine effektiven Schutz vor Unfällen. 

Unterschiede zwischen Kippbehälter und Kippmulden für Gabelstapler

Manchmal werden die Kippbehälter mit den Kippmulden gleichgesetzt, was allerdings nicht ganz korrekt ist. Während Kippbehälter für das Abkippen des Schüttgutes durch den Gabelstapler aus jeder Höhe konzipiert sind, sind die häufig auch mit Rollen ausgestatteten Kippmulden für das ebenerdige Entleeren konzipiert. Unsere Auswahl an Kippmulden und Kastenwagen als Stapleranbaugeräte finden Sie hier.

Überblick der wichtigsten Kippbehälter mit den relevanten Eigenschaften

Kippbehälter TYP AK EXPO SK (Schwerlast) BKM GU RD BKC (Großraum) NK (Scherenkipper) DUO / TRIO
 Inhalt  0,5 - 1,00 cbm  0,15 - 2,1 cbm  0,3 - 2,1 cbm 0,3 - 2,1 cbm  0,3 - 2,00 cbm  0,75 - 1,00 cbm  2,00 - 5,00 cbm  0,3 - 1,00 cbm  0,6 cbm (DUO) - 0,9 cbm (TRIO)
 Tragfähigkeit  1000 kg  750 - 1500 kg  4000 kg  1500 - 2000 kg  1500 - 2000 kg  1000 - 1500 kg  2500 kg  750 - 1500 kg  1500 kg
 Kippvorgang  Mechanisch per Seilzug  Mechanisch per Seilzug  Automatisch oder Manuell  Mechanisch per Seilzug  Mechanisch per Seilzug ; Optional hydraulisch  Mechanisch per Seilzug  Mechanisch per Seilzug ; Optional hydraulisch  Mechanisch per Seilzug  Mechanisch per Seilzug
 Kippmechanismus  Abrollmechanismus     Klassisch nach Vorne    Scherenkippmechanismus Klassisch nach Vorne  
 Schüttkantenhöhe  1070 mm  453 - 963 mm    730 - 1084 mm  395 - 890 mm  880 mm  1210 mm  600 - 790 mm  
 Abrutschsicherung    Kettensicherung     
 Verschweißung  Öl- und wasserdichte Verschweißung möglich
 Besonderheiten          Geringe Bauhöhe  Runddeckel Aufsatzrahmen für große Volumina Günstiger Lastenschwerpunkt durch Scherenkippmechanismus Zwei (DUO), bzw. drei (TRIO) getrennte Behälter
 Optionale Zubehör Rollen, Deckel, Gitter-Aufsatzrahmen, Kranösen, Anhängevorrichtung   Rollen, Deckel, Kranösen, Anhängevorrichtung, Aufnahme für Heberoller Rollen, Deckel, Kranösen, Anhängevorrichtung, Aufnahme für Heberoller, einstellbare Kippbremse  (ab GU-500) hydraulische Kippvorrichtung Rollen, Anhängekupplung mit Deichsel, einstellbare Kippbremse   Rollen, Deckel, einstellbare Kippbremse, hydraulische Kippvorrichtung Rollen, Deckel, Kranösen, Anhängekupplung mit Deichsel, Aufnahme für Heberoller Rollen, Deckel, Beschriftung 
 Preis ab 640 € ab 499 € ab 999€ ab 565 € ab 529 € ab 979 € ab 1899 € ab 550 € ab 1492 €

Volumen, Kippmechanismus und Kippvorgang - das sind die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl von Kippbehältern

Wie die oberen Abschnitte zeigen, sind bei der Auswahl eines neuen Kippbehälters in der Regel drei Kriterien maßgeblich für die Entscheidung: Neben dem Volumen sind vor allen Dingen der Kippmechanismus und die Einleitung des Kippvorgangs die Faktoren, die bei der Auswahl eines neuen Kippbehälters besonders relevant sind. Erst danach spielen Themen wie Schüttkantenhöhe, spezielle Besonderheiten oder auch optionales Zubehör eine Rolle. 

Alternativen zu Kippbehältern: Stapler-Schaufeln, Klappbodenbehälter oder Spänebehälter

Wenn sich nach eingehender Prüfung ergibt, dass Kippbehälter für Stapler vielleicht nicht das ideale Anbaugerät für den eigenen Bedarf sind, könnten vielleicht Stapler-Schaufeln oder auch Klappbodenbehälter eine interessante Alternative sein. Bei Stapler-Schaufeln besteht der Unterschied darin, dass die Schüttkante ebenerdig ist und so Schüttgüter direkt vom Boden aufgenommen werden können. Der Kippmechanismus von Stapler-Schaufeln ähnelt dabei dem klassischen Kippmechanismus von Kippbehältern.
Klappbodenbehälter dahingegen verfügen über einen ganzlich anderen Entleerungsmechanismus, denn wie der Name schon vermuten lässt, wird zum Entleeren hier der komplette Boden aufgeklappt. Dadurch ist eine besonders zielgenaue Entleerung in eine Container oder ähnliches möglich. Gleichzeitig werden die Klappbodenbehälter auch immer über obenliegende Einfahrbügel aufgenommen, weil sonst der Boden des Stapler-Anbaugerätes nicht geöffnet werden könnte. 
Sogenannte Spänebehälter für Gabelstapler sehen den Kippbehältern auf den ersten Blick zum Verwechseln ähnlich, unterscheiden sich aber in wichtigen Details, denn anders als die Kippbehälter sind Spänebehälter immer öl- und wasserdicht verschweißt, weil sie für die Trennung von Flüssigkeiten und Feststoffen zum  Einsatz kommen. Daher verfügen sie in der Regel auch über ein Siebblech und einen Ablasshahn, so dass Gemsiche aus Feststoffen und Flüssigkeiten mit Hilfe der Spänebehälter getrennt werden können. Das Abkippen erfolgt hier - analog zu den Stapler-Kippbehältern - entweder klassisch oder per adaptiertem Abrollmechanismus  und das Entleeren wird in der Regel manuell eingeleitet.

 

Tagwolke

 

Zuletzt angesehen